Felix Sturm will erst aufhören, wenn er sein "ganzes Puzzle" zusammen hat © getty

IBF-Boxweltmeister Felix Sturm möchte noch mindestens drei Jahre in den Ring steigen.

Der "Sport Bild" sagte der 35-Jährige: "Ich will noch sieben, acht Kämpfe machen. Mit 38 würde ich dann wohl abtreten." Sturm, der seinen Mittelgewichts-Titel am Samstag-Abend gegen Pflichtherausforderer Sam Soliman erfolgreich verteidigen will, ergänzte:

"Irgendwann muss man den richtigen Absprung finden, aber auch so, dass ich sage: Ich bin zufrieden und habe mein ganzes Puzzle zusammen."

Gegen den Australier Soliman stand Sturm bereits am 1. Februar 2013 im Ring. Damals verlor der gebürtige Leverkusener zwar nach Punkten, der Kampf wurde aber wegen eines Dopingvergehens Solimans nicht gewertet.

Sturm feierte 39 Siege (18. K.o.) in 45 Profikämpfen bei drei Niederlagen, zwei Unentschieden und einem Kampf ohne Wertung.

Hier gibt es alles zum Boxen

Weiterlesen