Oscar de la Hoya wird eine große Ehre zuteil © getty

Die früheren Weltmeister Joe Calzaghe (Wales), Oscar de La Hoya (USA) und Felix Trinidad (Puerto Rico) werden im kommenden Jahr in die Ruhmeshalle des Boxens aufgenommen.

Das gab die International Boxing Hall of Fame (IBHOF) am Mittwoch bekannt. Damit wird diese Ehre den früheren deutschen Weltmeistern Henry Maske, Sven Ottke und Dariusz Michalczewski, die ebenfalls auf der Kandidatenliste standen, zumindest vorerst nicht zuteil.

Nach dem früheren Schwergewichts-Weltmeister Max Schmeling war Promoter Wilfried Sauerland 2010 der zweite Deutsche, der in die IBHOF aufgenommen wurde.

Die offizielle Zeremonie in Canastota/US-Bundesstaat New York findet am 8. Juni statt. Die Entscheidung über die Aufnahme fällen weltweit 50 Boxhistoriker und die Mitglieder der Boxing Writers Association of America.

Weiterlesen