Leichtgewichtler Robert Harutyunyan hat bei der Amateurbox-WM in Almaty/Kasachstan das Viertelfiale verpasst. Der Hamburger verlor in der Runde der letzten 16 gegen den Lokalmatadoren Berik Abdrachmanow einstimmig nach Punkten.

"Der Gegner war stark. In der Höhle des Löwens zu gewinnen, ist natürlich schwer", sagte der 24-Jährige.

Insgesamt hatten in der größten kasachischen Stadt sieben von zehn deutschen Boxern das Achtelfinale erreicht. Bisher gelang jedoch lediglich Mittelgewichtler Stefan Härtel (Berlin) der Sprung ins Viertelfinale.

Das Turnier ist die erste WM, die ohne Kopfschutz und mit dem aus dem Profiboxen bekannten "10-Point-Must-Wertungssystem" stattfindet.

Hier weiterlesen: Alles zum Boxen

Weiterlesen