Der Gesundheitszustand der an Parkinson leidenden Box-Legende Muhammad Ali hat sich offenbar dramatisch verschlechtert.

"Ihm geht es sehr schlecht. Ich weiß nicht, ob er noch den Sommer überlebt. Er ist in Gottes Hand", wird der Bruder des 71-Jährigen, Rahman Ali, in der "Sun" zitiert.

Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister, bei dem 1984 Parkinson diagnostiziert wurde, könne schon in ein paar Tagen sterben, vielleicht aber auch erst in ein paar Monaten, so sein Bruder.

Muhammad Ali könne inzwischen nicht mehr sprechen und erkenne seinen Bruder auch nicht mehr. "Er nahm meinen Arm und flüsterte: 'Rah, ich habe alles erreicht, was ich wollte. Weine nicht, ich habe keine Schmerzen'", soll er seinem Bruder Rahman vor dem neuerlichen gesundheitlichen Rückschlag noch gesagt haben.

Weiterlesen