Der philippinische Box-Star Manny Pacquiao wird am 8. Dezember in Las Vegas gegen seinen mexikanischen Dauerrivalen Juan Manuel Marquez antreten und verzichtet damit vorerst auf ein Rematch gegen WBO-Weltmeister Timothy Bradley (USA).

Das bestätigte Promoter Bob Arum am Freitag. Der 33 Jahre alte Pacquiao wählte den deutlich höher dotierten Kampf und trifft bereits zum vierten Mal auf seinen sechs Jahre älteren Kontrahenten, gegen den er bislang ungeschlagen ist.

An Bradley hatte der langjährige Weltmeister im Juni nach einer skandalösen Entscheidung seinen Gürtel der World Boxing Organization (WBO) im Weltergewicht verloren.

"Die wirtschaftlichen Möglichkeiten beim Marquez-Kampf waren deutlich besser als für ein Bradley-Rematch, daher hat Manny so entschieden", sagte Arum zu ESPN.com: "Sie sind so viel besser, weil Marquez eine riesige hispanische Fangemeinde mitbringt." Für diesen Kampf könne er Pacquiao 23 Millionen Dollar (17,5 Millionen Euro) garantieren.

Im November 2011 hatte Pacquiao im bislang letzten Kampf gegen Marquez seinen WBO-Gürtel mit größter Mühe verteidigt. 2004 hatten sich die beiden im ersten Aufeinandertreffen mit einem Remis getrennt, vier Jahre später nahm Pacquiao seinem Kontrahenten in einer umstrittenen Entscheidung den WBC-Gürtel im Superfedergewicht ab.

Weiterlesen