Der britische Boxverband BBBC hat nach dem Zustandekommen des Duells der beiden britischen Box-Rüpel Dereck Chisora und David Haye harte Maßnahmen angekündigt.

"Jedes BBBC-Mitglied, das in irgendeiner Form an diesem Kampf mitwirkt, wird umgehend seine Lizenz verlieren", teilte der Verband mit:

"Durch diese Veranstaltung wird der Boxsport in Verruf gebracht und die Autorität des BBBC untergraben."

Der Verband sehe "nichts weiter, als den Versuch, unsere Entscheidung zu umgehen, um sich finanzielle Vorteile zu verschaffen. Wer einen solchen Kampf organisiert, handelt nicht im Sinne des professionellen Boxsports."

Chisora hatte sich für das Duell gegen Haye eine Lizenz vom luxemburgischen Verband besorgt, nachdem ihm der BBBC im März die Kampferlaubnis bis auf weiteres entzogen hatte. Auch Haye tritt mit einer Lizenz aus Luxemburg an und wäre daher von den Sanktionen nicht betroffen.

Der Kampf soll am 14. Juli (22.30 Uhr) im Londoner Fußball-Stadion Upton Park stattfinden.

Chisora und Haye hatten sich am 18. Februar nach Chisoras verlorenem Kampf gegen WBC-Weltmeister Witali Klitschko auf der Pressekonferenz eine wilde Schlägerei geliefert.

Weiterlesen