Floyd Mayweather Jr. musste sich aktuell auch außerhalb des Rings auf seine boxerischen Fähigkeiten verlassen. © getty images

Normalerweise sprechen bei Floyd Mayweather Jr. nur im Boxring die Fäuste, doch in Las Vegas musste er sich einem Bericht zufolge jetzt bei einer Schlägerei verteidigen. Rapkünstler T.I. versuchte angeblich, dem Superstar an die Wäsche zu gehen.

Da hatte aber jemand Mut: Rapper T.I. (33) soll in Las Vegas versucht haben, Boxweltmeister Floyd Mayweather Jr. tätlich anzugreifen. Im Außenbereich des "Fatburger"-Restaurants direkt am Las Vegas Strip kam es zu einem riesigen Tumult, als die Bodyguards der beiden Stars versuchten, die Streithähne voneinander zu trennen.

Das Promi-Portal "TMZ" veröffentlichte zwei Videos von der Auseinandersetzung - mehr als eine unübersichtliche Menschenmenge und der Sportwagen von Floyd Mayweather Jr. lassen sich jedoch nicht entdecken. Außerdem schreit der Boxer dem Rapper zu, dass er seine Freundin "in den Griff bekommen soll".

Wie das Portal berichtet, soll die Ehefrau des Musikers der Auslöser für die Schlägerei gewesen sein. Besagte Tameka Cottle hatte kürzlich ein gemeinsames Foto mit der Tochter des Ausnahmeathleten gepostet - eine Tatsache die T.I. offenbar überhaupt nicht gut fand. Als die Polizei jedoch vor Ort eintraf, hatte der Spuk schon ein Ende.

Weiterlesen