Aus der Sicht seiner Ex Elin Nordegren ist Tiger Woods für seine beiden Kinder ein guter Vater. © getty images

Die Affären von Tiger Woods sorgten für einen Riesenskandal - und das nicht nur in der Welt des Sports. Elin Nordegren war die gehörnte Ehefrau, doch mittlerweile hat sich das Verhältnis der beiden wieder normalisiert - zum Wohle der gemeinsamen Kinder.

Für Tiger Woods (38) bedeutete die Offenlegung seiner außerehelichen Aktivitäten nicht nur das Ehe-Aus - der riesige Imageschaden führte auch zu herben Verlusten an Sponsorengeldern. Vier Jahre nach der Scheidung äußert sich Elin Nordegren (34) nun das erste Mal öffentlich über ihr Verhältnis zum Ex und schlägt dabei versöhnliche Töne an.

"Unsere Beziehung dreht sich um die Kinder und uns geht es gut - wirklich. Er ist ein großartiger Vater", berichtet die gebürtige Stockholmerin dem Magazin "People". Vor allem kurz nach Bekanntwerden der zahllosen Affären im Jahr 2009 sei das Verhältnis deutlich schwieriger gewesen. Schließlich sei es immer das Bestreben von Elin Nordegren gewesen, "dass die Kinder zwei liebevolle Eltern haben, die einander respektieren".

Doch offenbar haben Tiger Woods und seine Ex-Frau wieder auf ein gemeinsames Level zurückgefunden. Auch mit Lindsey Vonn (29), der neuen Liebe des Profigolfers, scheint Nordegren kein Problem zu haben. Gemeinsam besuchte die Patchwork-Familie Anfang des Monats ein Baseballspiel von Sohnemann Charlie.

Weiterlesen