Mit einem Spenden-Aufruf hofft Mladen Petric, seine Fans auf die Flutkatastrophe auf dem Balkan aufmerksam zu machen. © Twitter/mladen_petric

Auch Mladen Petric ist von dem schlimmen Hochwasser auf dem Balkan geschockt. Um den zahlreichen Betroffenen zu helfen, hofft der Kroate nun seine Fans zum Spenden animieren zu können.

Schnelle Hilfe für die Menschen in den betroffenen Gebieten ist nun das Wichtigste - das sieht auch Mladen Petric (33) so und bittet seine Fans eindringlich, zu helfen. "Ihr habt sicher alle mitgekriegt, was in Kroatien, Bosnien und Serbien momentan abgeht", schreibt der Stürmer von Panathinaikos Athen via Twitter.

"Es wäre toll, wenn Ihr auch mithelfen würdet, das Leid der Menschen dort zu lindern", hofft der ehemalige kroatische Nationalspieler. Zusätzlich zu seinen eigenen Worten hat Mladen Petric einen Post von Tony Cetinski (44) geteilt, einem bekannten Musiker aus seiner Heimat. Dort wird auf eine Anlaufstelle verwiesen, die im Krisengebiet hilft.

Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen wurde noch nie ein so verheerendes Hochwasser auf dem Balkan festgestellt - Schlammlawinen, Probleme mit der Energieproduktion und Landminen aus dem Bürgerkrieg verschärfen die Situation vor Ort zusätzlich. Nicht nur für Mladen Petric handelt es sich bei dem Unglück daher um ein "ernstes Thema".

Weiterlesen