Jack Brabham ist im Alter von 88 Jahren verstorben. © getty images

Motorsport-Legende Jack Brabham ist gestorben. Die Anteilnahme der Motorsportwelt ist riesig. Aus allen Bereichen des PS-Zirkus trudeln Beileidsbekundungen ein.

Der dreifache Formel-1-Weltmeister Jack Brabham (88) erlag nach langer Krankheit einem Leberschaden. Daniel Ricciardo (24), sein australischer Landsmann und aktueller Teamkollege von Sebastian Vettel (26), trauert via Twitter über die schreckliche Botschaft: "Ein großer Australier, der viele Landsleute inspirierte, ihren Träumen zu folgen.

"Ich fühle mich geehrt, dass ich in meiner Karriere die Gesellschaft und Expertise von Sir Jacks genießen durfte. Er hatte immer Zeit und eine gute Geschichte auf Lager", twitterte James Courtney (33), V8-Supercars-Meister von 2010. Neben anderen Motorsportlern twitterte auch McLaren. "Ron Dennis zollt Sir Jack Brabham seine ganze Anerkennung", schreibt der Formel-1-Rennstall und postete auf Twitter ein gemeinsames Bild vergangener Tage.

David Brabham bedankte sich über den Kurznachrichtendienst für die Anteilnahme: "Vielen Dank für die vielen lieben Botschaften zum friedlichen Ableben meines Vaters. Unsere ganze Familie weiß das zu schätzen."

Weiterlesen