Der HSV-Shootingstar trauert um die Toten von Soma. © Twitter/hakanc10

Mit dem HSV kämpft Hakan Calhanoglu um den Klassenerhalt in der Bundesliga. Mit dem Herzen und den Gedanken ist der Shootingstar jedoch auch in der Türkei - bei den Opfern des Grubenunglücks in Soma.

Auf seinem Twitter-Account schreibt Hakan Calhanoglu (20), wie sehr ihn die Katastrophe in Soma und der Tod der vielen Menschen dort betrüben. Seine Gebete gelten dementsprechend derzeit vor allem auch den Opfern und Hinterbliebenen des Unglücks. "Möge Gott ihren Familien beistehen", so Hakan Calhanoglu in seinem Tweet.

Wie ernst er dies meint, machte der türkische Nationalspieler auch beim gestrigen Relegationsspiel seines Vereins gegen Greuther Fürth deutlich. Er spielte nicht nur mit Trauerflor, sondern betete auch direkt auf dem Rasen für die Menschen in Soma, wie ein Twitter-Foto mit dem Hashtag "Unsere Herzen sind bei euch Soma" zeigt.

Der HSV-Star befindet sich aktuell auch sportlich in einer schwierigen Phase seiner noch jungen Karriere. Am Sonntag steht das alles entscheidende Relegationsrückspiel seiner Mannschaft in Fürth an.

Weiterlesen