Ein Mann mit Humor und Erfolg: Peter Stöger © Twitter/fckoeln

Wettschulden sind Ehrenschulden - das weiß auch Peter Stöger. Der Trainer des 1. FC Köln verlor gegen die WDR-Lokalzeit eine Wette und löste seinen Einsatz jetzt ein. Stöger hatte gewettet, bei einem Aufstieg auf Knien um den Dom zu krabbeln.

Dass der FC souverän zurück ins Fußball-Oberhaus aufsteigt, steht seit Wochen fest. Nun hat FC-Coach Peter Stöger (48) den Einsatz seiner verlorenen Wette eingelöst. Allerdings kam der Österreicher nicht alleine.

Zahlreiche kölsche Künstler, darunter spärlich bekleidete Brasilianerinnen, begleiteten Peter Stöger um den Dom. Auch zahlreiche Fans machten mit und gingen auf die Knie. Andere jubelten dem Meistertrainer zu. Stögers Lebensgefährtin Ulrike Kriegler machte sogar per Handstand mit.

"Ein Mann ein Wort! Ein Trainer mit Herz Respekt", jubelte ein Köln-Fan auf der Facebook-Seite der WDR-Lokalzeit aus Köln. Peter Stöger selbst zog dagegen seine eigenen Lehren aus dem "Vergnügen". Über den Twitter-Kanal des FC verkündete er humorvoll: "Nächstes Mal überleg ich besser, was ich für Wetten anbiete."

Weiterlesen