Charles Barkley verweigert eine Entschuldigung. © Getty Images/NBA

Eine Entschuldigung von Charles Barkley? Darauf können einige Aktivisten offenbar lange warten. Im US-Fernsehen begründete der ehemalige NBA-Star, warum er sich nicht für seine Aussagen über dicke Menschen in San Antonio entschuldigen wird.

Schon zu seiner aktiven Zeit hatte Charles Barkley (51) kein Blatt vor den Mund genommen und immer einen frechen Spruch parat. So jetzt auch zuletzt auf TNT. In der TV-Show "Inside the NBA" haute der 51-Jährige unter anderem Aussagen raus wie: San Antonio sei für Weight Watchers eine Goldmine.

Daraufhin meldeten sich unter anderem Frauenrechtler, die eine Entschuldigung von Charles Barkley forderten. Denen erteilte der TV-Experte jedoch eine klare Absage: "Wenn ihr mich oder die Show nicht mögt, dann schaltet einfach aus. Sie wollen, dass ich mich entschuldige. Das wird nicht passieren", legte Barkley los und sendete in die Heimat der San Antonio Spurs klare Worte.

"Ich werde weiter Spaß im Fernsehen haben. Ihr wisst alle, dass ich nur Späße mache, aber wenn ihr auf eine Entschuldigung wartet, wird eher die Hölle zufrieren."

Weiterlesen