Da hat Usain Bolt nicht lange gefackelt und schickte sofort ein neues signiertes Paar an den beklauten Fan. © Twitter/usainbolt

Ein großer Usain Bolt-Fan hatte 2012 signierte Spikes des Weltrekord-Sprinters ersteigert. Da die guten Stücke Ende April in England gestohlen wurden, meldete sich nun der Superstar höchstpersönlich an die Diebe und versucht sie von einer Rückgabe zu überzeugen.

Nachdem Usain Bolt (27) von dem Schuh-Diebstahl Wind bekam, setzte er sofort alle Hebel in Bewegung, um die Situation zu klären. "Ich weiß ihr liebt mich aber warum musstet ihr die signierten Usain Bolt Spikes in Croydon, England stehlen. Ich weiß, ihre werdet sie zurückbringen. Oder?", schreibt der Jamaikaner via Twitter zu dem Vorfall mit den Rekord-Schuhen.

Wie "Business Insider" berichtet, hatte der Sprinter die Schuhe bei seinem Weltrekord-Lauf 2009 an. Der große Fan hatte sie auf einer Sotheby's Auktion im November 2012 ersteigert. Der Wert wird auf knapp 25.000 Euro geschätzt - die Treter waren in einem Rahmen inklusive eines Fotos von der Rekord-Zeit aufbewahrt worden. Die ganze Diebstahl-Aktion kann der Athlet überhaupt nicht verstehen, die Täter hätten ihn doch "einfach nach einem [Schuhpaar] fragen können", lässt Usain Bolt verlauten.

Um dem beklauten Fan eine Freude zu machen, hatte er sich schon was ganz Besonderes überlegt. "Natürlich signiere ich ein Paar Spikes, nachdem dieses hier von einem übereifrigen Fan bestohlen wurde. FedEx bringt sie später direkt nach London", verkündet er ebenfalls auf Twitter. Da kann sich der Beklaute also schon einmal über neue Schuhe freuen - auf dem dazugehörigen Twitter-Foto sitzt Bolt in lässiger Haltung auf einem Sessel und signiert das neue Exemplar.

Weiterlesen