"Ich, Dante" lautet der Titel der Autobiografie von Dante. © Facebook/DanteFootball

Bisher ist Dante meistens in seiner Funktion als Fußballer und Spaßvogel in Erscheinung getreten. Doch ab dem kommenden Freitag können sich seine Fans auch von seinen literarischen Fähigkeiten überzeugen.

Schon jetzt freut sich Dante (30) über die baldige Veröffentlichung seiner Autobiografie "Ich, Dante". Das Buch zeichnet den Weg des Abwehrspielers aus "armen Verhältnissen" bis zum Triple-Sieg mit Bayern München nach. Unterstützung bei seinem ersten Ausflug in die Literatur erhielt der Lockenkopf dabei von dem Münchener Journalisten Patrick Strasser. Am 9.5. soll das Werk dann veröffentlicht werden.

Auf seiner Facebook-Seite kann Dante seine Vorfreude allerdings jetzt schon nicht mehr verbergen. "Leute, Wahnsinn, ich hab' ein Buch geschrieben", jubelt der beliebte Kicker und postet ein Bild mit dem Cover der Autobiografie. "Die Karriere des Fußballprofis Dante ist eine Geschichte vom Glauben an sich selbst und vom Vertrauen auf Gott und die eigene Familie", heißt es im Klappentext des Buches.

Via Facebook melden sich bei aller Freude des Sportlers aber auch kritische Stimmen zu Wort. Die Arbeit an seiner Autobiografie hätte ihn vom Fußball abgelenkt und der Zeitpunkt der Veröffentlichung sei unpassend. Auf diese Kommentare reagiert der Brasilianer mit deutlichen Worten: "Das Buch wurde vor einer langen Zeit geschrieben, es wird nur jetzt auf dem Markt eingeführt! Leute haben die ganze Zeit nach meiner Geschichte gefragt. Deswegen habe ich mich entschieden, sie zu veröffentlichen."

Weiterlesen