Ronnie O'Sullivan spielte das 776. Century Break seiner Karriere
Ronnie O'Sullivan hatte beim Auto-Unfall Glück im Unglück © getty

Wenige Stunden nach seiner Niederlage im WM-Finale haben der Snooker-Star Ronnie O'Sullivan (38) und sein sechsjähriger Sohn als Beifahrer einen Auto-Unfall unverletzt überstanden. Das berichtet die "BBC".

Der entthronte fünfmalige Weltmeister krachte in der Nacht auf Dienstag demnach auf der Autobahn nahe Leicester bei schlechtem Wetter mit seinem Sportwagen in die Leitplanke auf dem Mittelstreifen.

O'Sullivan hatte am Montag im Crucible Theatre in Sheffield den WM-Titel überraschend an seinen acht Jahre jüngeren Landsmann Mark Selby verloren.

Hier weiterlesen: Weltmeister Selby siegt für toten Vater

Weiterlesen