Karla Borger wollen auch Britta Büthe in Prag jubeln © imago

Die deutschen Beachvolleyballerinnen sorgen auf der World Tour für ein Novum: Erstmals führen drei Duos die Setzliste eines Turniers an.

An der Spitze des Rankings für die Konkurrenz in Prag stehen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst.

Die Hamburgerinnen hatten Anfang April in Shanghai als erste deutsche Frauen-Paarung einen Grand Slam gewonnen.

Hinter Ludwig/Walkenhorst folgen in der Setzliste Katrin Holtwick/Ilka Semmler und Karla Borger/Britta Büthe.

Die deutschen Teams profitieren dabei auch von der Absage einiger Top-Teams aus den USA und Brasilien. Vize-Weltmeisterin Büthe freut sich trotzdem: "Das ist echt beeindruckend!"

Die deutschen Frauen haben bislang vier große internationale Turniere gewonnen. In der tschechischen Hauptstadt soll Nummer fünf folgen.

Büthe hätte nichts dagegen: "Damit wären wir bestimmt nach dem Turnier zufrieden, aber wenn wir es wirklich ins Halbfinale schaffen sollten, wollen wir das natürlich nicht verlieren."

Mit Platz fünf in Shanghai hatten Borger/Büthe das Halbfinale nur knapp verpasst.

Das siegreiche Paar streicht in Prag 11.000 Dollar (8000 Euro) ein, die Finalistinnen erhalten 8000 Dollar (5845 Euro).

Insgesamt geht es um 75.000 Dollar Preisgeld (55.000 Euro).

Hier gibt es alles zum Beachvolleyball

Weiterlesen