Jonathan Erdmann und Kay Matysik landeten auf Rang drei © imago

Jonathan Erdmann und Kay Matysik haben beim ersten Grand Slam des Jahres in Schanghai ihr bestes Karriere-Ergebnis auf der World Tour erreicht.

Die beiden Berliner belegten in der chinesischen Hafenstadt nach einem 2:1 (15:21, 21:19, 15:10)-Sieg gegen die Brasilianer Pedro/Emanuel Rang drei und kassierten dafür ein Preisgeld von 32.000 Dollar (rund 23.000 Euro).

Im Halbfinale hatten die WM-Dritten Erdmann/Marysik 0:2 (19:21, 15:21) gegen die an Nummer drei gesetzten Letten Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins verloren.

Die World-Tour-Sieger von 2013 mussten sich im Endspiel aber den Italienern Paolo Nicolai/Daniele Lupo mit 1:2 (26:24, 18:21, 1215) geschlagen geben.

Auch Laura Ludwig und Kira Walkenhorst liegen auf Medaillenkurs.

Das Duo aus Hamburg bezwang die an Nummer acht gesetzten Niederländerinnen Madelein Meppelink/Marleen van Iersel 2:0 (21:15, 21:17) und trifft im Halbfinale auf die topgesetzten Brasilianerinnen Talita/Lima.

Die Vize-Weltmeisterinnen Karla Borger und Britta Büthe scheiterten dagegen etwas überraschend 1:2 (12:21, 21:18, 12:15) an den chinesischen Lokalmatadorinnen Wang Fan/Yue Yuan.

Weiterlesen