Die deutschen Beachvolleyball-Duos sind nahezu geschlossen in die K.o.-Phase des Grand Slams in Moskau eingezogen. Bei den Damen erreichten Katrin Holtwick/Ilka Semmler und Karla Borger/Britta Büthe direkt das Achtelfinale, Laura Ludwig/Kira Walkenhorst sowie Victoria Bieneck/Julia Großner die Zwischenrunde.

Im Männer-Feld qualifizierten sich Lars Flüggen/Alexander Walkenhorst und Eric Koreng/Micha Urbatzka für die Runde der letzten 16.

Allein Sebastian Dollinger/Stefan Windscheif schieden aus.

Die EM-Vierten Holtwick/Semmler (Essen) und die Vizeweltmeisterinnen Borger/Büthe (Stuttgart) blieben in ihren drei Duellen ungeschlagen und wurden Gruppensieger.

Bieneck/Großner (Berlin) unterlagen nach zwei Siegen nur den brasilianischen Topspielerinnen Lima/Talita.

Auch Ludwig/Walkenhorst (Hamburg) verloren ein Match.

Flüggen/Walkenhorst (Berlin/Kiel) bezwangen Dollinger/Windscheif (Hamburg) im deutschen Vorrunden-Duell und zogen nach zwei weiteren Erfolgen ebenso wie Koreng/Urbatzka (St. Peter-Ording/Hamburg) als Gruppensieger ins Achtelfinale ein.

Dollinger/Windscheif schieden sieglos aus.

Die deutschen Meister Jonathan Erdmann und Kay Matysik (Berlin) sind in Moskau verletzungsbedingt nicht am Start.

Abwehrspezialist Matysik leidet seit einiger Zeit an einer Schulterverletzung.

Weiterlesen