Deutschlands topgesetztes Beachvolleyball-Duo Jonathan Erdmann und Kay Matysik hat nach zwei Siegen beim Heim-Grand-Slam in Berlin vorzeitig die K.o.-Runde erreicht.

Auf der Waldbühne setzten sich die WM-Dritten zunächst mit 2:0 gegen Premysl Kubala/Jan Dumek (Tschechien) durch, am späten Nachmittag gewannen die Lokalmatadoren auch ihre zweite Begegnung der Vorrunde 2:0 gegen Alexej Sidorenko/Alexander Dijatschenko (Kasachstan) und können damit nicht mehr den letzten Platz ihrer Gruppe belegen.

Einen 2:1-Erfolg feierten Markus Böckermann/Micha Urbatzka (Hamburg) gegen Isaac Kapa/Christopher McHugh (Australien), die zweite Partie verloren sie jedoch gegen die Letten Janis Smedins/Aleksandrs Samoilovsds 1:2.

Sebastian Dollinger/Stefan Windscheif (Hamburg) mussten sich überraschend dem 15 Plätze schlechter eingestuften russischen Duo Konstantin Semenow/Wjatscheslaw Krasilnikow 1:2 geschlagen geben, konnten am Abend aber das Spiel gegen Reinder Nummerdor/Richard Schuil (Niederlande) 2:1 für sich entscheiden.

Dagegen kassierten die weiteren beiden deutschen Männer-Paarungen jeweils zwei Niederlagen. Sebastian Fuchs, der in Berlin wieder mit Interimspartner Thomas Kaczmarek anstatt mit Olympiasieger Julius Brink antrat, unterlag sowohl den niederländischen Weltmeistern Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen 1:2 als auch den Italienern Nicolai Paolo/Daniele Lupo 0:2.

Finn Dittelbach/Eric Koreng (St. Peter-Ording/Kiel), die erst über den Umweg der Qualifikation das Hauptfeld erreicht hatten, verloren gegen die Polen Piotr Kantor/Bartosz Losiak 1:2 und gegen Ricardo Santos/Alvaro Filho aus Brasilien 0:2.

Weiterlesen