Das Frauen-Finale der Beachvolleyball-EM in Klagenfurt findet ohne deutsche Beteiligung statt.

Die deutschen Meister Katrin Holtwick und Ilka Semmler (Essen) sowie Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Hamburg) scheiterten am Samstag in der Vorschlussrunde.

Statt im Endspiel trafen die beiden Kombinationen am Nachmittag lediglich im Spiel um Platz drei aufeinander.

Die topgesetzten Holtwick/Semmler mussten sich den Spanierinnen Liliana Fernandez Steiner/Elsa Baquerizo Macmillan in 36 Minuten mit 0:2 (16:21, 16:21) geschlagen geben.

Für Ludwig/Walkenhorst bedeutete das 0:2 (14:21, 14:21) gegen die österreichischen Lokalmatadorinnen Doris und Stefanie Schwaiger das Ende aller Finalhoffnungen.

Bei den Männern erreichten drei deutsche Duos das Viertelfinale.

Jonathan Erdmann/Kay Matysik (Berlin) schalteten die an Nummer zwei gesetzten Niederländer Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen nach 1:09 Stunden mit 2:1 (33:31, 17:21, 15:11) aus.

Zudem qualifizierten sich Lars Flüggen/Alexander Walkenhorst (Berlin/Kiel) und Sebastian Dollinger/Stefan Windscheif (Hamburg) für die Runde der besten Acht.

Die Spiele finden am Samstagnachmittag statt.

Weiterlesen