Olympiasieger Julius Brink ist als Spielervertreter in den Beachvolleyball-Leitungsstab des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) berufen worden.

Der 30-Jährige, der in London mit seinem Partner Jonas Reckermann die Goldmedaille gewonnen hatte, tritt in dem Gremium die Nachfolge der zurückgetretenen Sara Goller an.

"Für mich war seit London klar, dass einer unserer Olympiasieger im Leitungsstab sitzen muss. Von der Erfahrung und Persönlichkeit von Julius Brink werden die Arbeit des Gremiums und damit der ganze Beachvolleyball erheblich profitieren können", sagte DVV-Präsident Thomas Krohne.

Neben Brink gehören sieben weitere Mitglieder, darunter Sportdirektor Günter Hamel, dem Leitungsstab an, der unter anderem für die Team-Nominierung der verschiedenen Kader und die Verteilung von Zuschüssen verantwortlich ist.

Weiterlesen