Die Beachvolleyballerinnen Sara Goller und Laura Ludwig stehen beim Grand-Slam-Turnier in Shanghai trotz durchwachsener Vorrunde im Achtelfinale.

Das deutsche Top-Duo aus Berlin setzte sich in der ersten K.o.-Phase gegen Madeleine Meppelink/Sophie van Gestel aus den Niederlanden mit 2:1 (16:21, 21:11, 15:11) durch und sicherte sich den Einzug in die Runde der letzten 16.

In der Vorrunde hatten die zweimaligen Europameisterinnen noch zwei Niederlagen kassiert und waren nur knapp an einem Aus vorbeigeschrammt. Im Achtelfinale am Freitag treffen Goller/Ludwig auf die topgesetzen Chinesinnen Chen Xue/Xi Zhang.

Ebenfalls im Achtelfinale stehen Katrin Holtwick und Ilka Semmler, die gegen Natalie Cook/Tamsin Hinchley den dritten Sieg im dritten Gruppenspiel feierten und sich direkt für die Runde der letzten 16 qualifizierten.

Gegen die Australierinnen hieß es nach 39 Minuten 2:0 (21:19, 21:17) für das Duo aus Essen. Im Achtelfinale kommt es zum Duell mit Doris und Stefanie Schwaiger aus Österreich.

Ausgeschieden sind dagegen Karla Borger/Britta Büthe. Die deutschen Meisterinnen verloren in der ersten K.o.-Phase gegen Sanne Keizer/Marleen van Iersel aus den Niederlanden mit 1:2 (21:16, 19:21, 11:15) und belegten am Ende Platz 17.

Jana Köhler/Julia Sude beendeten das Turnier nach drei Niederlagen in der Vorrunde auf Platz 25.

Bei den Männern haben Jonathan Erdmann und Kay Matysik sowie Sebastian Dollinger und Stefan Windscheif einen glänzenden Start hingelegt und stehen nach jeweils zwei Siegen bereits sicher in der am Freitag beginnenden ersten K.o.-Phase.

Beide Paarungen können mit einem Sieg in ihren abschließenden Gruppenspielen sogar den direkten Einzug ins Achtelfinale (zweite K.o.-Phase) perfekt machen.

David Klemperer und Eric Koreng benötigen dagegen nach einer Niederlage und einem Sieg zum Auftakt im letzten Vorrundenspiel einen Erfolg, um sich sicher für die nächste Runde zu qualifizieren.

Weiterlesen