Die Beachvolleyballerinnen Katrin Holtwick und Ilka Semmler (Essen) sind ohne Niederlage in das Grand-Slam-Turnier in Schanghai gestartet.

Durch zwei Siege in der Gruppe H gegen die favorisierten Teams aus China (2:0) und den Niederlanden (2:1) erreichte das Duo sicher die am Donnerstag beginnende erste K.o.-Phase. Mit einem Sieg im abschließenden Gruppenspiel wäre sogar der direkte Achtelfinal-Einzug (zweite K.o.-Phase) perfekt.

Dagegen muss die deutsche Top-Paarung Sara Goller/Laura Ludwig (Berlin) in der Gruppe G um den Einzug in die nächste Runde bangen.

Nach einem souveränen 2:0-Auftaktsieg unterlagen die deutschen Meisterinnen Karla Borger/Britta Büthe (Villingen/Stuttgart) überraschend mit 0:2. Nur mit einem Erfolg im letzten Gruppenspiel wären beide Duos sicher qualifiziert.

Auch dem vierten Team des Deutschen Volleyball-Verbandes, Jana Köhler/Julia Sude, hilft nach zwei Niederlagen in der Gruppe D nur noch ein Sieg zum Weiterkommen.

In den acht Vierergruppen erreichen nur die Gruppensieger direkt die Runde der letzten 16. Die zweit- und drittplatzierten Teams spielen in K.o.-Duellen um die restlichen Achtelfinaltickets.

Weiterlesen