Die Beachvolleyball-Europameister Julius Brink und Jonas Reckermann haben ihren Start in die World-Tour ein weiteres Mal verschoben und verzichten auf die Turniere in Shanghai und Peking.

Eine Schulterverletzung von Reckermann verhindert erneut einen Start des Berliner Duos. "Normalerweise hätte ich schon wieder spielen können, aber unser Fokus liegt in diesem Jahr nur auf den Olympischen Spielen. Ich halte es für sinnvoller, mich zu Hause voll auf den Rehaprozess zu konzentrieren", sagte Reckermann.

Die Weltmeister von 2009 hatten bereits auf den World-Tour-Auftakt in Brasilia und das Turnier in Polen verzichtet.

Brink erwägt allerdings trotz der Verletzung seines Partners eine Teilnahme am zweiten Turnier in Peking (7. bis 13. Mai). "Eventuell trete ich in der kommenden Woche mit unserem Trainingspartner Sebastian Fuchs an, er ersetzt Jonas seit einer Woche im Training und ich halte es für möglich, mit ihm ein gutes Resultat zu erzielen", sagte Brink.

Die World Tour, die vom 10. bis 15. Juli in Berlin Station macht, ist Teil der Qualifikation für die Olympischen Spiele. Maximal zwei deutsche Teams können bei den Männern und Frauen das Ticket für die Wettkämpfe im 16.000 Zuschauer fassenden Stadion in der Nähe des Buckingham Palace lösen.

Weiterlesen