Mazedonien hat sich erstmals den Titel beim Basketball-Supercup gesichert.

Der EM-Vierte von 2011 feierte am Sonntag in Neu-Ulm beim 93:84 (41:41) gegen das zuvor ebenfalls ungeschlagene Bosnien-Herzegowina im dritten Spiel den dritten Sieg.

Flügelspieler Gjorgji Chekovski dominierte die hochklassige Partie mit 33 Punkten.

Bei Bosnien zeichneten sich erneut NBA-Profi Mirza Teletovic von den Brooklyn Nets mit 21 und Nihad Djedovic vom FC Bayern München mit 18 Zählern aus.

Anderthalb Wochen vor der EM in Slowenien hatte Gastgeber Deutschland beim Vorbereitungsturnier ohne Sieg den letzten Platz belegt.

Hier gibt's alles zum Basketball

Weiterlesen