Die Basketballer von Bayern München haben gut eine Woche vor dem Bundesligastart das Finale des Leagues Cups verpasst.

Gegen den zweimaligen Euroleague-Champion ZSKA Moskau kassierte die Mannschaft von Trainer Dirk Bauermann in heimischer Halle eine deutliche 66:87 (38:40)-Pleite. Bester Werfer auf Seiten der Bayern war der amerikanische Neuzugang Tyrese Rice mit 14 Punkten.

Bis ins dritte Viertel hinein hielten die Bayern gegen den Favoriten aus Russland noch den Anschluss. Am Ende allerdings erhöhte Moskau das Tempo und setzte sich deutlich ab. Alexander Kaun kam auf 26 Punkte für ZSKA.

Im Spiel um Platz drei wartet am Sonntag (14.30 Uhr) nun der litauische Meister Zalgiris Kaunas, der im zweiten Halbfinale zuvor ebenfalls deutlich mit 57:75 (30:37) gegen den türkischen Double-Sieger Besiktas Istanbul verloren hatte.

Bester Werfer für den türkischen Double-Sieger war Curtis Jerrells mit 14 Punkten, auf Seiten des litauischen Meister traf Oliver Lafayette (zwölf Zähler) am besten.

Weiterlesen