Nico Kaml kommt in den berühmtesten Knast der Welt.

Der Streetballer aus Berlin spielt nach seinem Sieg beim Deutschland-Finale auf der Gefängnisinsel Alcatraz um den Titel "Red Bull King of the Rock".

Am 22. September tritt der 17-Jährige im ehemaligen Hochsicherheitsgefängnis gegen die Weltelite zum Kampf "Mann-gegen-Mann" an.

"Das Gefühl war unbeschreiblich, als ich realisiert habe, dass ich nach San Francisco fliege und Deutschland auf Alcatraz vertreten darf", sagte Kaml. Der jüngste Teilnehmer hatte sich vor 1000 Fans in der alten Posthalle in Bamberg gegen 31 Konkurrenten durchgesetzt.

Im vergangenen Jahr hatte Matthias von Heydebrand das Gefängis-Ticket gebucht. Der Bonner schied auf Alcatraz in der zweiten Runde aus.

Weiterlesen