Frank Menz übernahm den Bundestrainerposten beim DBB 2012 von Svetislav Pesic © imago

Frank Menz ist offenbar nicht mehr Trainer der deutschen Nationalmannschaft. Wie das Fachmagazin "BIG" berichtet, hat der Deutsche Basketball Bund (DBB) Menz die Zuständigkeit für das A-Team entzogen.

Demnach soll der Verband bereits mit zwei möglichen Nachfolgern für den Bundestrainerposten verhandeln.

Der DBB wollte sich auf SPORT1-Nachfrage am Dienstagabend nicht zu der Angelegenheit äußern.

Angeblich hatte das Präsidium um Ingo Weiss Menz angeboten, unter bestimmten Bedingungen im Amt zu bleiben. Weil Menz diesen nicht zustimmte, soll seine Tätigkeit als Bundestrainer beendet worden sein, so der Bericht.

Es soll aber Gespräche über eine weitere Beschäftigung des 50-Jährigen in einer anderen Funktion geben. Menz' Vertrag beim DBB läuft noch bis 2016, ist aber nicht ans A-Nationalteam gekoppelt.

So könnte sich Menz, der bis 2012 im Jugendbereich arbeitete, wieder um die Nachwuchsarbeit im DBB inklusive der A2-Nationalmannschaft sowie der Jugend-Nationalmannschaften bis zur U 15 kümmern.

Menz übernahm den Bundestrainerposten im Dezember 2012 von Svetislav Pesic, nachdem dieser zum FC Bayern München in die Beko BBL wechselte. Bei der EM 2013 in Slowenien scheiterte Deutschland unter Menz bereits in der Vorrunde.

In der anstehenden EM-Qualifikation trifft Deutschland auf Polen, Österreich und Luxemburg.

Die EM-Qualifikation im Überblick:

Sonntag, 10. August: Polen - Deutschland Mittwoch, 13. August: Österreich - Deutschland Sonntag, 17. August: Deutschland - Luxemburg (Trier) Mittwoch, 20. August: Deutschland - Polen (Bonn) Sonntag, 24. August: Deutschland - Österreich (Hagen) Mittwoch, 27. August: Luxemburg - Deutschland

Weiterlesen