Die deutschen Basketballer sind mit einer herben Enttäuschung in den Supercup gestartet. Rund eineinhalb Wochen vor dem Beginn der EM in Slowenien (4. bis 22. September) unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Frank Menz in Ulm mit 62:73 (31:30) gegen Bosnien und Herzegowina.

Bester Werfer der Gastgeber, für die nach dem Vier-Nationen-Turnier in der Vorbereitung nur noch ein Länderspiel gegen Schweden auf dem Programm steht, war Robin Benzing mit 13 Punkten.

Auch Tibor Pleiß (10) traf zweistellig. Bester Mann auf dem Feld war der bosnische NBA-Profi Mirza Teletovic von den Brooklyn Nets (26 Zähler).

Am Samstag (14.30 Uhr) trifft die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) auf Mazedonien. Der EM-Vierte von 2011 setzte sich zum Auftakt etwas überraschend 77:75 (34:40) gegen den zweimaligen Europameister Griechenland durch.

Überragender Spieler der Mazedonier war der eingebürgerte Amerikaner Bo McCalebb mit 25 Punkten.

Weiterlesen