Elias Harris von den Los Angeles Lakers und Dennis Schröder von den Atlanta Hawks werden in diesem Sommer nicht für die deutsche Basketball-Nationalmannschaft an den Start gehen. Dies gab der Deutsche Basketball Bund (DBB) in einer Pressemitteilung bekannt.

Auch nach umfangreichen Gesprächen konnten Sportdirektor Peter Radegast und Bundestrainer Frank Menz die betreffenden NBA-Klubs und die Spielern nicht zu einer Teilnahme an der EM im September bewegen.

"Ich denke, das Ergebnis der Gespräche ist mittel- und langfristig gut für uns. Wir planen in Zukunft mit Elias und Dennis, da ist es ganz wichtig, dass wir von Anfang an ein gutes Verhältnis zu den Klubs haben. Außerdem bin ich zuversichtlich, dass wir auch ohne Elias und Dennis eine schlagkräftige Mannschaft bei der EuroBasket ins Rennen schicken können", sagte Bundestrainer Frank Menz.

Vor allem Schröder hätte jedoch sehr gerne teilgenommen: "Die Entscheidung und die letzten Wochen waren nicht leicht. Ich hätte wirklich gerne für die Nationalmannschaft gespielt und bitte um Verständnis, dass der Fokus auf der NBA-Vorbereitung liegt. Ich bin sehr froh, dass es gute Gespräche zwischen dem DBB und den Atlanta Hawks gab und freue mich in den nächsten Jahren für beide spielen zu können."

Weiterlesen