Bundestrainer Svetislav Pesic wird bei seiner Arbeit mit der deutschen Nationalmannschaft von drei Assistenten unterstützt.

Der Serbe baut künftig auf Frank Menz, Matthias Zollner und Marcus Lindner und hat sich damit gegen seinen ursprünglichen Plan entschieden, auf einen Trainer aus der Bundesliga zurückzugreifen.

"Bei der Entscheidung für Frank und Marcus war die Kontinuität der wichtigste Faktor. Beide arbeiten seit langer Zeit in den Strukturen des DBB (Deutscher Basketball Bund, d. Red.) und kennen sich gut aus. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den beiden", so Pesic.

Menz steht dem 62-Jährigen allerdings vorerst nicht zur Verfügung. Der U20-Bundestrainer ist im Sommer bei der EM in Slowenien (9. bis 23. Juli) im Einsatz und wird deshalb bis zum Jahresende von Emir Mutapcic ersetzt.

Menz ist bereits seit 2006 als hauptamtlicher Bundestrainer für den DBB tätig und führte die U20 im vergangenen Jahr zum fünften Platz bei der EM in Bilbao.

Zollner ist derzeit im Coaching Department des europäischen Basketball-Verbandes FIBA Europe in München beschäftigt. Lindner arbeitet bereits seit drei Jahren als Athletiktrainer der A-Nationalmannschaft.

Weiterlesen