Bryce Taylor in Aktion © getty

Die Basketballer von Bayern München haben in der Euroleague Selbstvertrauen für die Top-16-Runde getankt.

Im letzten Vorrundenspiel feierte der bereits für die zweite Gruppenphase qualifizierte Bundesliga-Spitzenreiter einen klaren 88:68 (46:34)-Sieg gegen den türkischen Meister Galatasaray Istanbul.

Die Bayern waren bei ihrer ersten Teilnahme an der Königsklasse bereits am Donnerstag dank der Schützenhilfe von Unicaja Malaga aus Spanien weitergekommen.

"Wir haben noch einmal sportlich unsere Qualifikation für die Top 16 unterstrichen und können stolz auf unsere Leistung in der ersten Runde sein. Unsere Mannschaft hat gezeigt, dass sie heute unbedingt gewinnen wollte", sagte Bayern-Trainer Svetislav Pesic.

Topscorer der Münchner im Heimspiel gegen die ebenfalls für die Top 16 qualifizierten Türken war Nihad Djedovic mit 15 Punkten. Auch Bryce Taylor (13) und der deutsche Nationalspieler Robin Benzing (10) trafen zweistellig für die Gastgeber, die dank einer Wildcard im Wettbewerb dabei sind.

Das Team von Trainer Svetislav Pesic wurde in der Gruppe C mit vier Siegen und sechs Niederlagen Vierter.

Gegner in der nächsten Runde sind unter anderem die nationalen Champions Real Madrid (Spanien), ZSKA Moskau (Russland) und Partizan Belgrad (Serbien). Vom 2. Januar bis 11. April werden in zwei Achtergruppen die Viertelfinalisten ausgespielt. Der deutsche Meister Brose Baskets Bamberg war in der Vorrunde gescheitert.

Weiterlesen