[kaltura id="0_at6hg7ql" class="full_size" title=""]

Zurück zum Sieger-Gen: Die Brose Baskets Bamberg haben in der Euroleague einen Befreiungsschlag gelandet und die Qualifikation zur Zwischenrunde wieder im Blick.

Der deutsche Meister gewann nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit bei Anadolu Efes Istanbul 89:78 (36:50).

Nach dem dritten Sieg im achten Spiel haben die Franken den Einzug unter die besten 16 Teams noch immer selbst in der Hand (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Am 12. Dezember kommt es zum Duell beim 25-maligen italienischen Meister Emporio Armani Milan, zum Abschluss empfängt Bamberg die derzeit punktgleichen Litauer von Zalgiris Kaunas (19. Dezember).

Einen der beiden Kontrahenten müssen die Baskets noch hinter sich lassen, um zum dritten Mal die Zwischenrunde der Basketball-Königsklasse zu erreichen.

In Istanbul überzeugte Jamar Smith mit 18 Punkten, Neuzugang D'or Fischer, der erst Ende November verpflichtet worden war, kam auf 13 Punkte und fünf Rebounds.

Bereits am Sonntag wartet auf den Tabellenzweiten der Bundesliga gegen Alba Berlin (16.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) die nächste Herausforderung.

Anadolou Efes Istanbul - Brose Baskets Bamberg 78:89 (50:36)

Beste Werfer: Vasileiadis (18), Hopson (17), für Istanbul

Smith (18), Gavel (13), Zirbes (12), Velickovic (11) für Bamberg

Zuschauer: 4032

Alles zum Basketball bei SPORT1

Weiterlesen