Der deutsche Basketball-Meister Brose Baskets Bamberg ist mit einem Pflichtsieg in die Euroleague gestartet.

Die in der Beko BBL bislang wenig überzeugenden Bamberger gewannen ihr Heimspiel gegen den vermeintlich schwächsten Gruppengegner Straßburg IG aus Frankreich 84:70 (43:29) und machten damit einen ersten Schritt zum erneuten Erreichen der Top-16-Runde.

"Es war eine sehr gute Leistung unserer Mannschaft, die beste der Saison. Wir haben über weite Strecken hervorragend verteidigt", kommentierte Manager Wolfgang Heyder.

Vor 6800 Zuschauern begann Bamberg vier Tage nach dem 68:71 bei den Artland Dragons nervös und lag nach dem ersten Viertel mit 16:21 zurück.

Danach fand das Team von Trainer Chris Fleming immer besser ins Spiel und dominierte die Elsässer im zweiten Durchgang mit 27:8. Forward Sharrod Ford brachte kurz vor der Halbzeit dank zweier spektakulärer Dunkings innerhalb weniger Sekunden die Brose-Arena zum Kochen.

Anschließend verwaltete Bamberg den Vorsprung in der zweiten Halbzeit ohne größere Probleme. Bester Werfer bei den Baskets war Jamar Smith, der in nur knapp 14 Minuten Spielzeit 19 Punkte warf.

Weiterlesen