Forward Deon Thompson (r. mit Tchicambou) spielt seit 2012 für ALBA Berlin © getty

Berlin setzt sich bei Elan Chalon knapp durch und macht einen großen Schritt in Richtung der Runde der besten 16.

Chalon-sur-Saone - Bundesligist ALBA Berlin hat in der Euroleague einen großen Schritt in Richtung der Runde der besten 16 gemacht.

Der frühere deutsche Serienmeister siegte am siebten Spieltag der Gruppe B bei Elan Chalon mit 87:82 (35:33).

Durch den dritten Sieg bei vier Niederlagen behaupteten die Berliner den wichtigen vierten Platz.

Dieser berechtigt noch zum Einzug in die nächste Runde. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabellen)

Idbihi bester Werfer

Der französische Meister Elan Chalon hat allerdings nur einen Sieg weniger auf dem Konto als ALBA.

Erfolgreichster Werfer des Teams von Trainer Sasa Obradovic in einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie war Yassin Idbihi mit 16 Punkten.

Gdynia nächster Gast

In der nächsten Begegnung empfangen die "Albatrosse" am 29. November Asseco Prokom Gdynia.

Der polnische Serienmeister leigt mit nur zwei Punkten auf dem letzten Platz.

Weiterlesen