Bostjan Nachbar (r.) kam von UNICS Kasan zu Bamberg © getty

Der Deutsche Meister hält lang mit dem FC Barcelona mit, kassiert aber die erwartete Pleite. Berlin verliert gegen Siena.

München/Bamberg - Der Deutsche Meister Brose Baskets Bamberg und der ehemalige Serien-Champion ALBA Berlin haben am sechsten Spieltag der Euroleague Niederlagen kassiert. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabellen)

Während die Bamberger beim 66:86 (42:47) gegen Spaniens Titelträger FC Barcelona auf verlorenem Posten standen, musste sich Alba trotz einer eindrucksvollen Aufholjagd dem italienischen Meister Montepaschi Siena 73:75 (34:39) geschlagen geben. (SPIELBERICHT: Bamberg setzt Ausrufezeichen in Belgrad)

Mit nun zwei Siegen und vier Niederlagen liegen die Brose Baskets in der Gruppe D bei noch vier ausstehenden Spielen weiter auf Platz vier, der zum Einzug in die Runde der letzten 16 reichen würde.

Berlin auf Rang vier

Auch ALBA behauptete mit ebenfalls zwei Siegen aus sechs Begegnungen den vierten Rang. IN der Beko BLL treffen die Berliner am Sonntag auf Fraport Skyliners Frankfurt (ab 17 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)

Vor dem Spitzenspiel am Sonntag gegen Bayern München konnte Bamberg das Duell mit dem klar favorisierten Tabellenführer in der ersten Halbzeit ausgeglichen gestalten, durch ein 17:11 im dritten Viertel zog Barcelona dann aber vorentscheidend davon.

[kaltura id="0_qllqzyxc" class="full_size" title="Bamberg siegt in Belgrad"]

Nachbar mit Zielwasser

Bambergs bester Werfer war der Slowene Bostjan Nachbar mit 18 Punkten, bei Barcelona kam Pete Mickeal auf 17 Zähler.

In Berlin lag ALBA gegen Siena Ende des dritten Viertels scheinbar aussichtslos mit 13 Punkten zurück, kamen aber durch einen fulminanten 14:0-Lauf zurück ins Spiel.

In der Schlussphase führten die Gastgeber gar mit 73:70, kassierten dann den Ausgleich und vergaben vier Würfe in Serie.

Deja-vu für Obradovic

"Es ist sehr enttäuschend, zweimal hintereinander auf nahezu die gleiche Art gegen ein europäisches Spitzenteam verloren zu haben. Wir haben uns gut zurück gekämpft, waren aber nicht ruhig genug, um den Sack zuzumachen", sagte ALBA-Coach Sasa Obradovic.

Berlin hatte in Deon Thompson (20 Punkte) seinen besten Werfer, Sienas Bobby Brown gelang als Topscorer der Partie ein Punkt mehr.

Weiterlesen