Robin Benzing und der FC Bayern erreichen das Halbfinale der Playoffs © imago

Der FC Bayern hat mit dem dritten Sieg in der Best-of-Five-Serie das Halbfinale der Beko-BBL-Playoffs erreicht. Die Münchner siegten in Ludwigsburg mit 82:75.

Im Schlussviertel sorgte Heiko Schaffartzik mit einigen Dreiern für den FCB-Erfolg. Mit insgesamt 20 Punkten war er auch bester Werfer.

"Am Ende haben wir die wichtigen Sachen richtig gemacht", sagte Robin Benzing bei SPORT1.

Im Mittelpunkt stand jedoch das Schiedsrichtergespann.

Nach einem Foulspiel an Michael Stockton kurz vor dem Spielende und dem von ihm bereits verwandelten Freiwurf annullierten die Unparteiischen den Ludwigsbuerger Punkt mit dem Verweis darauf, dass Stockton nicht der gefoulte Spieler gewesen sein. Dies war jedoch eine klare Fehlentscheidung.

"Es war ein Kampf auf Augenhöhe. Schade, dass es so geendet hat", sagte Ludwigsburg-Coach John Patrick bei SPORT1.

Der Coach bestätigte, dass bereits Protest gegen die Wertung des Spiels bei der Liga eingelegt wurde und ist optimitisch. "Ich gehe davon aus, dass wir gut Chance haben, mit unserem Protest erfolgreich zu sein und noch einmal in Ludwigsburg spielen werden."

Die Telekom Baskets Bonn haben derweil gegen die EWE Baskets Oldenburg das fünfte Spiel erzwungen.

Der Fünfte der Hauptrunde gewann gegen den Vizemeister nach Verlängerung mit 72:71.

Nach regulärer Spielzeit hatte es 63:63 (39:39) gestanden.

Der Sieger der letzten und entscheidenden Partie am Mittwoch (20.00 Uhr) in Oldenburg trifft im Halbfinale auf die Bayern.

Weiterlesen