Die TBB Trier ist in Sachen Lizenz für die nächste Erstliga-Saison zuversichtlich © imago

Die TBB Trier ist in Sachen Lizenz für die nächste Saison in der BBL guter Dinge.

"Wir können alle geforderten Punkte innerhalb der gegebenen Fristen abarbeiten", teilte Vorstand Sascha Beitzel in einem offenen Brief mit.

Die BBL hatte am Mittwoch bekannt gegeben, dass die Teilnahmeberechtigung für den Traditionsklub an eine Bedingung geknüpft ist.

"Konkret geht es dabei um Maßnahmen, die die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Treveri Basketball AG nachweisen", informierte Beitzel:

"Wir befinden uns bereits in der Umsetzung. Es geht zum Beispiel um die Kapitalerhöhung der Treveri Basketball AG. Diese wurde auf der Hauptversammlung im Januar beschlossen und soll jetzt auch durchgeführt werden - innerhalb einer Frist, die wir sowieso ins Auge gefasst hatten."

Der Verein stehe in engem Kontakt mit der Liga.

Neben Trier haben auch die Crailsheim Merlins eine Bedingung zu erfüllen.

Der Aufsteiger muss sein Hallenproblem lösen. Mit Auflagen erhielten medi bayreuth, Phoenix Hagen, Walter Tigers Tübingen und Aufsteiger BG Göttingen die Lizenz.

Hier gibt es alles zum Basketball

Weiterlesen