Harris kam im Sommer 2013 von Biancoblu Bologna nach Würzburg © getty

Die s.Oliver Baskets Würzburg müssen länger ohne Ricky Harris auskommen.

Der 26-Jährige zog sich bei der 77:82-Auswärtsniederlage in Trier am Sonntag einen großen Bluterguss im Oberschenkel zu, der operativ entfernt werden muss.

Der Aufbauspieler fällt damit voraussichtlich sechs Wochen aus.

"Das ist natürlich gerade in unserer Situation eine bittere Nachricht", sagte Würzburgs Headcoach Stefan Koch.

Harris war in Trier mit 25 Punkten und fünf Dreiern Top-Scorer der Würzburger am Sonntag in Trier.

Im Verlauf des Spiels zog sich der 26-Jährige einen Bluterguss zu, dessen Auswirkungen aber erst während der Busfahrt nach Würzburg spürbar wurden.

"Ricky hat durch den Pferdekuss eine etwa Cola-Dosen-große Einblutung in der Oberschenkelmuskulatur, die operativ entfernt werden musste. Wir gehen davon aus, dass er etwa sechs Wochen ausfallen wird", erläutert der Würzburger Mannschaftsarzt Dr. Kai Fehske.

Hier gibt es alles zum Basketball

Weiterlesen