Bayern München bleibt in der Bundesliga das Maß der Dinge, Meister Brose Baskets Bamberg setzte seinen Aufwärtstrend fort.

Die Bayern gewannen beim 97:65 (49:29) gegen die Frankfurt Skyliners auch ihr fünftes Saisonspiel in überzeugenden Manier und verteidigten damit die Tabellenführung erfolgreich.

Bamberg siegte ohne große Mühe mit 86: 74 (46:40) bei den Eisbären Bremerhaven und fuhr den dritten Sieg im fünften Spiel ein.

Unbesiegt bleiben neben den Bayern die EWE Baskets Oldenburg, die sich 78:65 bei medi Bayreuth durchsetzten.

Bei den Bayern, die erneut auf den verletzten Nationalspieler Steffen Hamann verzichten mussten, hatten in Heiko Schaffartzik und Malcolm Delaney (je 15 Punkte) ihre besten Werfer.

Nach dem 94:73 gegen Stelmet Zielona Gora aus Polen in der Euroleague verpassten die Münchner die 100-Punkte-Marke erneut nur knapp.

Bester Werfer der Bamberger, die den Schwung vom 84:70 gegen Straßburg in der Euroleague mitnehmen konnten, war Anton Gavel mit 16 Punkten.

Bei den Eisbären verbuchte Darius Adams 20 Zähler. Für die defensivstarken Oldenburger kamen in Bayreuth Ricky Paulding und Robin Smulders jeweils auf 17 Punkte.

Weiterlesen