Der Mitteldeutsche BC hat Rickey Gibson als Standby-Spieler für den Rest der Beko BBL-Saison verpflichtet. Der US-Guard wird vorerst beim MBC mittrainieren und im Falle einer Verletzung als Ersatz bereitstehen.

"Wir hoffen natürlich nicht, dass der Fall eintritt, aber sollte sich auf den kleinen Positionen bei uns noch ein Spieler verletzen, wäre das für die Schlussphase im Kampf um den Klassenerhalt verheerend", erklärte MBC-Geschäftsführer Martin Geissler.

Eine Verpflichtung wurde durch die Insolvenz seines bisherigen Klubs SAV Vacallo Basket möglich. Der Schweizer Erstligist musste sich vor zwei Wochen vom Spielbetrieb zurückziehen.

In der laufenden Saison kam Gibson bei Vacallo auf durchschnittlich 10,2 Punkte und 7,3 Assists.

"Zuerst möchte ich dem MBC für diese Möglichkeit danken. Ich freue mich auf die Chance, für den Klub zu spielen und zu helfen", äußerte sich der 28-jährige Neuzugang.

Weiterlesen