Vizemeister ratiopharm Ulm hat sich mit Big Man Omar Samhan verstärkt. Der 24-jährigen US-Center soll bereits am Freitag in Ulm eintreffen und erhält einen Vertrag bis Saisonende.

Der 2,11 Meter große Amerikaner spielte bis 2011 beim litauischen Euroleage-Team Zalgiris Kaunas, verpasste aber die komplette Saison 2011/12 aufgrund eines Kreuzbandrisses.

"Omar ist ein spielstarker Center, der also über ein großes technisches Repertoire verfügt, das er in einer beeindruckenden College-Karriere bewiesen hat", beschreibt Ulms Trainer Thorsten Leibenath Samhan, der die amerikanische und ägyptische Staatsbürgerschaft besitzt.

Mit dem St. Marys College, wo er in seinem Abschlussjahr auf 21,3 Punkte, 10,9 Rebounds und 2,9 Blocks pro Spiel kam, drang Samhan 2010 bis ins "Sweet 16" der NCAA-Meisterschaft vor.

Samhan hat sich das Wort "Biest" innen in seine Unterlippe tätowieren lassen und war am College auch für seine humorvollen Sprüche bekannt. So sagte er nach einem Überraschungssieg im NCCA-Turnier: "Ich habe eine Menge E-Mails erhalten, ich hätte das Programm durcheinandergebracht - und die waren alle von meiner Mutter."

Nach dem verpassten Sprung in die NBA heuerte er in Kaunas an, wo ihn 2011 allerdings ein Kreuzbandriss aus der Bahn warf.

"Nach so einer Verletzung muss man immer abwarten, wie die Spieler im Wettkampf zurückkommen", dämpft Manager Thomas Stoll die Erwartungen und ergänzt: "Ich bin mir aber sicher, dass Omar uns helfen wird. Allein durch seine Präsenz und sein Rebounding."

Ob Samhan bereits am Samstag gegen Bayreuth spielberechtigt ist, ist noch unklar. Im Eurocup ist Samhan aufgrund der abgelaufenen Wechselfrist nicht mehr spielberechtigt.

Weiterlesen