Die Brose Baskets Bamberg setzen nicht mehr auf Sergerio "Teddy" Gipson. Der Amerikaner wurde beim deutschen Meister aus dem Kader gestrichen und muss sich einen neuen Verein suchen. Das gaben die Franken wenige Stunden vor dem Euroleague-Spiel gegen Zalgiris Kaunas bekannt.

"Er ist ein Spieler, der gute Chancen hat, bei einem anderen Klub mit großem Namen weiter zu spielen", sagte Trainer Chris Fleming. Die Bamberger teilten mit, dass Gipson im Team "eine andere Rolle erwartet" habe.

Daran sei erfolglos gearbeitet worden, jetzt kommt es zur Trennung. Der 32-jährige Gipson war im vergangenen Sommer zu den Franken gewechselt und sammelte bei seinen 20 Einsätzen in der Bundesliga durchschnittlich 10,05 Punkte.

Weiterlesen