Die s.Oliver Baskets Würzburg haben in der Beko BBL weiter eine gute Chance auf den Playoff-Einzug.

Die Mannschaft von Trainer Marcel Schröder bezwang den Aufsteiger Mitteldeutscher BC mit 76:60 (35:34) und rückte mit dem vierten Sieg in den vergangenen fünf Spielen auf den begehrten achten Rang vor.

Das Punktekonto der Würzburger ist nun ausgeglichen (22:22). Bester Werfer der Unterfranken war Jimmy McKinney mit 16 Punkten.

Im Kellerduell kassierten die Frankfurt Skyliners eine Niederlage bei den New Yorker Phantoms Braunschweig. Die Hessen unterlagen 66:73 (35:46) und bleiben Vorletzter.

Der 19 Jahre junge Dennis Schröder war mit 18 Punkten der erfolgreichste Werfer der Gastgeber.

Frankfurts geschäftsführender Geschäftsführer Gunnar Wöbke hingegen klagte: "Es war eine über weite Strecken inspirationslose Vorstellung. Wir bedanken uns bei den mitgereisten Fans die trotzdem das Team das ganze Spiel lautstark unterstützten. Sie hätten eine bessere Leistung verdient gehabt."

Weiterlesen