Auch nach der Runderneuerung des Kaders bleiben die Brose Baskets das Maß aller Dinge im deutschen Basketball - wenn auch nur hauchdünn.

Die Bamberger holten sich in der heimischen, nicht ganz gefüllten Stechert Arena mit 102:98 (85:85, 43:37) gegen Vizemeister ratiopharm Ulm zum vierten Mal den Champions Cup und gleichzeitig ihre achte nationale Trophäe in Folge.

Bei den Ulmer, die in den letzten zwölf Monaten alle sieben Duelle mit den Franken verloren hatten, das Pokal-Halbfinale ebenfalls nach Overtime, ragte MVP John Bryant mit 27 Punkten und zehn Rebounds heraus.

Matchwinner für die Franken war Ex-NBA-Profi Bostjan "Boki" Nachbar mit 26 Punkten und der zweimalige Finals-MVP Casey Jacobsen (18 Zähler), der wie im Pokal-Halbfinale den Big Shot versenkte.

Weiterlesen