Paukenschlag beim FC Bayern München: Die Basketball-Abteilung hat Dirk Bauermann mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das bestätigte der Verein.

Der ehemalige Nationaltrainer muss sechs Tage vor dem Saisonstart gegen die EWE Baskets Oldenburg (3. Oktober) völlig überraschend seinen Stuhl räumen.

"Dirk Bauermann hat maßgeblichen Anteil an der positiven Entwicklung des Basketballs beim FC Bayern. Nach ausführlichen Diskussionen über mehrere Wochen haben sich unterschiedliche Auffassungen über die Führung und Weiterentwicklung der Mannschaft ergeben. Aus diesem Grund haben wir uns zu diesem für uns alle schwierigen Schritt entschieden", so Bayerns Vizepräsident Bernd Rauch.

Innerhalb der Mannschaft hatte es zuletzt immer wieder Disziplinlosigkeiten gegeben. Der 54-Jährige hatte 2010 das Projekt in der zweiklassigen Pro A gemeinsam mit dem Verein begonnen und sofort den Aufstieg in die Beko BBL geschafft.

Die erste Spielzeit im Oberhaus lief aber nicht nach Wunsch und endete mit dem Viertelfinal-Aus gegen die Artland Dragons. Zudem trug das Konzept mit vielen deutschen Nationalspielern letztendlich nicht die erhofften Früchte.

Zunächst übernimmt demnach Bauermanns bisheriger Assistent Yannis Christopoulos und wird am Samstag beim Testspiel gegen Panathinaikos Athen sein Debüt geben.

Weiterlesen