Der deutsche Basketball-Meister Brose Baskets Bamberg hat auf dem Weg zur Titelverteidigung den Schritt ins Finale mühelos geschafft.

Im dritten Spiel der Best-of-five-Serie überrollte das Spitzenteam in eigener Halle die Artland Dragons mit 94:63 (27:12, 23:17, 21:21, 23:13) und kann nun den Titelhattrick perfekt machen.

Im Finale trifft Bamberg auf ratiopharm Ulm oder Aufsteiger Würzburg, die am späten Abend im dritten Spiel der Serie aufeinandertrafen (Stand: 2:0).

Bereits nach der ersten Hälfte war den Zuschauern in der ausverkauften Stechert Arena klar, dass an diesem Tag nur die Mannschaft von Trainer Chris Fleming als Sieger vom Platz gehen würde.

Die Gastgeber bauten den Vorsprung schon im zweiten Viertel auf fast 30 Punkte aus und schossen die Dragons insbesondere aus der Distanz ab.

Mehr als jeder zweite Schuss von der Dreier-Linie fand sein Ziel und entnervte die chancenlosen Gäste, die ihrerseits keine Linie in die eigenen Angriffsbemühungen bekamen.

Die zweite Hälfte verkam endgültig zur einzigen Demonstration der Bamberger Stärken. Die Dragons konnten dem nichts entgegensetzen.

Aus einer geschlossen guten Mannschaft der Gastgeber, bei denen fünf Spieler zweistellig punkteten, ragte besonders Anthony Tucker mit 19 Punkten als bester Werfer hinaus.

Weiterlesen