Ratiopharm Ulm hat das erste Playoff-Halbfinale gegen die s.Oliver Baskets Würzburg gewonnen. Die Schwaben setzten sich knapp mit 77:65 durch.

Die Ulmer lagen nur zu Anfang mit 0:3 zurück, setzten sich aber nach nicht mal 13 Minuten auf 33:11 ab. Bis dahin hatten sechs verschiedene Schützen für sieben Dreier gesorgt.

Würzburg kämpfte sich aber noch vor der Halbzeit bis auf zwei Punkte heran und schaffte im vierten Viertel schließlich den Ausgleich (63:63).

Zwei Dreier von Steven Esterkamp leiteten dann jedoch den Schlussspurt der Gatsgeber ein.

Beste Spieler bei den Ulmern waren Nationalspieler Per Günther (16 Punkte, 5 Rebounds, 4 Assists) sowie Small Forward Esterkamp (15 Zähler, 8 Rebounds).

Beim Aufsteiger hielt Center Chris Kramer mit 22 Punkten und sieben Rebounds dagegen.

Am Donnerstag kommt es zu Spiel zwei in Würzburg.

Weiterlesen