Für Liganeuling Bayern München sind die Playoffs in der Beko BBL bereits nach dem Viertelfinale beendet.

Das Team von Trainer Dirk Bauermann unterlag im entscheidenden Spiel der Best-of-five-Serie bei den Artland Dragons mit 73:79 (22:26, 22:15, 8:24, 21:14) und verpasste damit die Chance, gleich im ersten Bundesligajahr ins Halbfinale einzuziehen.

Die Dragons dagegen fordern in der Vorschlussrunde den Deutschen Meister Brose Baskets Bamberg heraus.

In einer hochspannenden Begegnung lagen beide Mannschaften lange Zeit gleichauf. Erst im dritten Viertel setzten sich die Gastgeber auf 13 Punkte ab. Doch die Bayern konterten und kamen im Schlussviertel - auch dank 25 Punkten von Center Jared Homan - zwischenzeitlich bis auf zwei Zähler heran.

In einer hektischen Schlussphase mit zahlreichen Fehlwürfen retteten die Dragons, die in Point Guard David Holston (18) ihren besten Werfer hatten, ihren Vorsprung über die Zeit.

Weiterlesen